Sonntag, 19. Dezember 2010

Glaitner Joch, 2249 m

Über die Innere Wumbisalm auf das Glaitner Joch.



Bei eisigen -16° wandern wir gut eingepackt im hinteren Ratschingstal bei Flading (Wegtafel Schlotterjoch und Wumbisalm) los. Gleich am Beginn der Forststraße steil durch den Wald empor zu Inneren Wumbisalm, 1906 m mit schönem Blick auf die Kreuzspitzen, dem Saxenle und dem Ratschingser Kreuz.



Über sanfte Hänge durchqueren wir den weiten Talboden und erreichen nach knappen zwei Stunden den großen Steinmann am Glaitner Joch, 2249 m. Bei geringer Sicht schweift der Blick über die Stubaier Alpen und hinunter ins weite Passeiertal.
Mittlerweile hat es zugezogen, zieht Nebel auf und es beginnt leicht zu schneien. Die Kälte lässt uns rasch über den Aufstiegsweg zurück ins Tal gleiten - vorwiegend über Pulver.

Gehzeit: 2 Stunden im Aufstieg
Höhenmeter: 800 m
Einkehr: unterwegs keine


Kommentare:

...Frau Kampi... hat gesagt…

Neid! Ich möcht auch Skifahren können.
Liebe Grüße und noch einen schönen Adventsonntagabend, Sandra

Monika hat gesagt…

Hallo Sandra,
ich kann es auch (noch) nicht. Mit Schneeschuhen ist aber auch schön, sehr schön sogar!
Schöne Weihnachtswoche wünsch ich dir, liebe Grüße

C. K. hat gesagt…

Hallo Monika,
eine schöne Tour! Wir haben hier inzwischen auch so viel Schnee, dass wir unsere neuen Schneeschuhe durchaus im Mittelgebirge brauchen. Inzwischen macht das Schneeschuhgehen richtig Spaß. Es ist halt etwas gemütlicher, strengt aber auch ordentlich an.
LG, und eine schöne Weihnachtszeit, Christiane

Monika hat gesagt…

Hallo Christiane, ja - es war sehr schön! Der Jaufenkamm bietet im Winter wunderschön sanfte Hänge. Demnächst gehts auf das Hochjoch und Schlotterjoch, dann ist dieser Kamm komplett :-)

Freut mich, dass ihr nun auch gern auf großem Fuß unterwegs seid und Spaß daran habt. Wünsche euch viele schöne Touren, liebe Grüße

kostenloser Counter