Sonntag, 20. März 2016

Eichhörnchenweg in Marling

Der Natur- und Erlebnisweg in Marling: unterwegs am Eichhörnchenweg.

Unterwegs am Erlebnisweg in Marling 
Jetzt im Frühling sind die Talwanderwege wieder besonders schön. Und heute war am Natur- und Erlebnisweg noch zusätzlich schaukeln, balancieren und klettern angesagt. Möglich macht das Ganze der spannend angelegte Rundweg am Fuße des Marlinger Bergs, der Eichhörnchenweg.

Der Rundweg ist mit dem Eichhörnchen markiert
Balancieren auf einem Sitzbalken
Oberhalb von Marling, nahe dem Gasthaus Waldschenke parken wir und spazieren dem Eichhörnchen folgend leicht ansteigend den Wald hinauf zu den ersten beiden Stationen. Dann erreichen wir einen schönen Aussichtsplatz mit Bank und die große Schautafel, die einen guten Überblick über den Rundweg gibt.

Rast in der Nestschaukel
Lesestation
Gemütlich geht es weiter zur Tarzanschaukel, dem Baumhaus, dem Seilparcour, einem Ratsch- und Rastplatz. Spannend wird es dann bei der Lesestation mit Eichhörnchennest und der Spurensuche. Insgesamt sorgen 26 Stationen für Abenteuer auf dem ca. 1 Kilometer langen Spazierweg.

Höhenmeter: ca. 50 m
Gehzeit: ca. 1 Stunde mit Spielpausen, entsprechend länger, wenn man sich länger bei den Stationen aufhält
Einkehr: am Ausgangspunkt, unterwegs keine

Blick zu den schneebedeckten Sarntaler Alpen
Tarzanschaukel

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

In Südtirol zu wandern ist wirklich toll. Ein wunderschönes Wandergebiet ist das Vigiljoch Da gibt es einzigartige Aussichten auf die Natur.

kostenloser Counter