Samstag, 17. Februar 2018

Großes Valbontal, 2749 m

Skitour mitten im Rosengarten-Massiv.

Die Scharte links ist unser heutiges Ziel
Von der Tschamin-Schwaige nahe dem Weißlahnbad-Parkplatz im Tiersertal gehen wir über den Weg Nr. 3 ins Tschamintal. Auf dem langen Forstweg ging es weiter Richtung Grasleitenhütte bis zum Rechten Leger.

Unterwegs im Tschamintal
Unteres Valbontal
Von dort dem Tschaminbach folgend hinauf bis auf ca. 1750 m. Dann scharf nach rechts, einen steilen Hang empor, wo schließlich das Große Valbontal beginnt. Nach der ersten Steilstufe sehen wir bereits das Ziel, das Gspreizte Mandl. Wir erreichen die Scharte über einige Steilstufen, die sich immer wieder mit sanften Abschnitten abwechseln.
Zum Schluß gelangen wir über den steilsten Hang zum Ende der Valbontal-Scharte.

Blick zum Schlern zurück
Aufstieg Großes Valbontal
Mitten in den Dolomitenfelsen genießen wir unsere Pause und die Aussicht auf den Kesselkogel, Vajolettal und die Scalieretspitze. Abfahrt wie Aufstieg durch den schönsten Dolomitenfelsen.

Höhenmeter: 1500 m
Gehzeit im Aufstieg: 3,5 Stunden
Einkehr: keine
"Gipfelhang" Valbona-Scharte
Blick zum Schlern

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wow!

Älgen-Sultan

Oliver hat gesagt…

Wow das ist ja eins super Tour. Auf so etwas hätte ich auch mal wieder Lust :D

kostenloser Counter