Mittwoch, 5. Juni 2013

Nördlicher Rosszahn, 609 m

Über den Mitterberg zur Leuchtenburg, den Warmluftquellen und den Rosszähnen.

Die Leuchtenburg, Wahrzeichen über dem Kalterer See
Ein schattiger Waldweg führt über den Mitterberg
Ein warmer Tag erwartet uns heute. So fahren wir über die Weinstraße zum Kalterer See und dort kurz bergauf Richtung Kreither Sattel. Auf halber Höhe vom Sattel befindet sich rechts ein kleiner Parkplatz. Unterhalb vom Weinberg folgen wir der Forststraße, die sich durch einen herrlichen Laubwald schlängelt. 

Bänke laden ein, die Aussicht zu genießen
Blick von der Leuchtenburg über den Kalterer See zum Mendelkamm
Heute Vormittag singen die Vögel besonders schön. Ein schmaler Pfad bringt uns bald linker Hand bergauf. Am großen Wegkreuz der Berggeistin geht links steil der Weg zur Leuchtenburg, 577 m hoch. Die Ruine stammt aus dem 13. Jahrhundert und ist von dicken Mauern umgeben. Auf dem Mauerring genießen wir eine weite Aussicht über den Mitterberg, das Überetsch, den Kalterer See und das Unterland. 

Die Leuchtenburg, nachts beleuchtet und daher weithin sichtbar
Stengelloses Leimkraut blüht auf dem Mauerring der Leuchtenburg
Anschließend geht es ein Stück des Weges zurück und nicht mehr bergab zum Wegkreuz, sondern geradeaus weiter. Im Schatten der Bäume erreichen wir die Warmluftquellen, 584 m aus deren Felshöhlen ganzjährig ca. 25° warme Luft ausströmt. Einen steilen Hang gehen wir noch in südlicher Richtung empor und stehen dann vor großen Felsriesen, den Rosszähnen, 609 m. 

Die Rosszähne am Mitterberg
Steinmännchen am Nördlichen Rosszahn-Gipfel
Bei den Rosszähnen handelt sich um eiszeitlich geformte Felszacken, die teils bemoost sind. Das gesamte Gebiet ist eine alte Siedlung. Steinzeichen und Schalensteine zeugen von vergangenen Kulturen. Den Gipfel des nördlichsten Rosszahns können trittsichere Wanderer gut besteigen. Wir gehen vorbei am überhängenden Rosszahn und steil nach rechts hinauf. Am Gipfel genießen wir wieder eine großartige Aussicht über das Tal. Nun entweder auf dem Anstiegsweg zurück oder weiter Richtung Süden und auf Weg 13A durch den Westhang des Mitterbergs zurück zum Auto.

Höhenmeter: 300 m
Gesamtgehzeit: 3 Stunden
Einkehr: unterwegs keine
Ausblick vom Rosszahn nach Süden
Rosszahn-Ausblick zur Leuchtenburg und ins Überetsch

Kommentare:

steven schmidt hat gesagt…

welche wunderschöne fotos, glaube in die ecke muss ich auch mal zum wandern reisen.

Weller, KH. hat gesagt…

Hallo Ihr Lieben

Bin oft auf Eurer Seite und zudem ein großer Südtirol-Fan. Bin auch auf einer anderen Wanderseite eines Traminer Wanderers "Die Wanderer-IT" oft beim Stöbern und kann von bebilderten Bergerlebnissen nicht genug bekommen. War lange Jahre am Kalterer See/Eppan/Tramin und vor allem im bezaubernden Girlan, sodass ich viele von Euch veröffentlichte Touren kenne.
Auch die zur "Leuchtenburg" habe ich schon gemacht. War ein heißer Frühsommertag und ich erschrak im Innern der Ruine, weil sich Schlangen (zwar klein aber groß genug um mir alleinigem Wanderer Angst zu machen.

Werde mich falls hier erlaubt mit einigen Kommentaren zu den wie hier so wunderschön von Euch bebilderten Wanderungen melden, nachdem es in diesem Sommer wegen akuter Krankheit meiner Partnerin mit einem Sommerurlaub nichts bei Euch werden wird.

Viele Grüße und Berg Heil
Charly

Weller, KH. hat gesagt…

Nachsatz zu meinem ersen Kommentar:

Auch die letzten geschilderten Touren zum Tschafon (an einem extrem warmen Sommertag in den 90 er Jahren) und zum Gantkofel über den Tretsee empfand ich als sehr schön. Bei Euren Bildern werden schöne Erinnerungen an länger zurückliegende Touren hervorgerufen, in den letzten Jahren verbrachte ich meinen Sommerurlaub in den Dolomiten im Hochpustertal mit grandiosen Touren.

Dies nur als Erklärung warum ich in den zurückliegenden Jahren der vierjährigen Abstinenz des Überetsch langsam wieder Sehnsucht nach diesem Gebiet habe.


Charly

Monika hat gesagt…

Hallo Steven,
danke für das Kompliment :) Der Süden Südtirols ist wahrlich eine schöne Ecke, lieblich im Tal und steil am Mendelkamm und den südlichen Dolomiten.

Hallo Charly,
es freut uns, wenn ein stiller Leser schreibt. Du kennst unsere Heimat sehr gut, wie ich lese :) Südtirol hat so viele verschiedene Gesichter, schön wenn es Euch wieder mal ins Überetsch zieht. Bis dahin erfreue dich an unseren Bildern und vor allem an deinen Erinnerungen. Von schönen Erlebnissen zehrt man so lange...
Von Herzen alles Gute für deine Partnerin und dich! Auf bald, Monika

kostenloser Counter