Samstag, 10. Dezember 2011

Monte Stivo, 2059 m

Im Nebel über dem Gardasee.

Rechts, der Monte Stivo im Nebel
Monte Stivo, eigentlich eine Aussichtsloge über dem Gardasee
Von Rovereto fahren wir auf den Passo Bordala, wo wir parken. Durch einen Buchenwald auf Weg Nr. 623 zur Scharte "La Bassa Madonnina", 1684 m. Nun auf Steig 617 den Kamm entlang zum Monte Stivo. Aufgrund des eisigen Windes ziehen wir uns rasch um und machen uns an den Abstieg. Im Rifugio Stivo "Prospero Marchetti" wollten wir uns im Winterraum aufwärmen.

Geografieunterricht am Monte Stivo
Fünf Minuten unter dem Gipfel, das Rifugio Marchetti
Die Überraschung ist groß, als die Hütte geöffnet ist und uns ein verlockender Duft aus der Küche entgegenkam. Nach einer warmen Suppe und Trentiner Spezialitäten wandern wir über Steig 608 bis nach Santa Barbara und weiter die Forststraße bis zur Passstraße entlang. Die letzten 50 Höhenmeter wieder zurück zum Auto am Passo Bordala.

Höhenmeter: 800 m
Gehzeit: 1,5 Stunden im Aufstieg, 1,5 Stunden im Abstieg
Einkehr: Rifugio Marchetti oder am Passo Bordala

Blick zum nördlichen Teil des Gardasees

Kommentare:

Sepp hat gesagt…

Hoi Monika, hot dein Puloverle di in Stich gilossn;-)

Monika hat gesagt…

hoi sepp, zun glick net. Während die Männer drfroren sein, bin i ban Keksl-Marathon gschmolzn.

kostenloser Counter