Samstag, 31. Juli 2010

Madatschknottn und Litzerspitze, 3206 m

Eine Königsetappe der Einsamkeit.


Bei wolkenlosem Wetter parken Hannes und ich unterhalb des Oberfrinighofes einem der Tanaser Berghöfe oberhalb von Laas. Zunächst steil empor zum Hof und nach diesem durch den Wald in karger Vegetation und mit Blick zum Ortler hinüber zur Bergeralp. Von dort auf Markierung 25 hinaus zur Köpfelplatte, 2410 m und über Steig 21 den Grat mäßig steil empor zum Hochkreuzjoch, 2992 m. Nach einer schönen Pause weiter den Grat entlang, vorbei am Römer Ring und empor zum aussichtsreichen Madatschknottn, 3074 m. Ein ungewöhnliches Gipfelkreuz und ein großer Steinmann zieren den Gipfel. Bis hierher ist die heutige Bergwanderung leicht.


Unsere Hochtour geht über den unmarkierten Gipfelgrat, im Auf und Ab, über Schutt, Geröll und ausgesetzter Blockklettterei hinunter in ein Joch. Nun über die steile Gipfelflanke, die seit heute auch markiert ist, über Blöcke empor zum großen Kreuz der Litzerspitze (Allitzspitze), 3206 m mit königlicher Aussicht. 


Der Abstieg führt uns über die Gipfelflanke wieder hinunter in das Joch und von dort über die stark verwitterte Scharte (der gesamte Weg ist weggespült) hinunter bis nahe den Litzerseen. Nun mit grasenden Kühen das einsame Litzertal zur Schafhütte und hinunter zum Litzeralpl. Weiter bergab und über die Laaser Böden und dem Rauschegg durch den Wald weglos zurück zum Auto.

Höhenmeter: 1800 m
Länge: ca. 20 km
Gesamtgehzeit: 8 Stunden
Einkehr: keine

Kommentare:

magdalena hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
magdalena hat gesagt…

hallo moni, tolle tour.
de tour hoben mir ins a schun long vorgnummen :)
liebe grüße enk zwoa

Christiane hat gesagt…

Hallo,
lese öfters mal bei euch um Anregungen zu holen. leider bin ich von Südtirol weit weg und kann immer nur im Urlaub in die Alpen. Wie lang habt ihr ungefähr für diese schöne Tour gebraucht? Herrliche Bilder!

Monika hat gesagt…

@ Magdalena und Christiane,
können wir euch nur empfehlen. Haben übrigens nur am Kreuz der Litzerspitze vier weitere Bergsteiger, die über das Remstal und über den Upisee aufgestiegen sind, getroffen. Sonst waren wir den ganzen Tag alleine unterwegs...
Die Gesamtgehzeit habe ich ganz vergessen mitzuposten, trage sie gleich nach. Wir waren gut acht Stunden unterwegs.
Lieben Gruß und Christiane, vielleicht klappt es ja bald mit einem Urlaub im Vinschgau!

kostenloser Counter