Sonntag, 25. Juli 2010

Vorderer Rotspitz, 3035 m

Wunderschöne Marteller Bergtour mit Gletscherblick.


Gemeinsam mit Uli entscheiden wir in Latsch aufgrund der Wolken im Obervinschgau ins Martelltal zu fahren. Im Talschluß parken wir (3,5 €) und folgen der Beschilderung „Vorderer Rotspitz“ auf Weg Nr. 31. Zunächst durch lichten Lärchenwald hinauf zur Baumgrenze. Nach einer Bananenpause weiter bergauf bis zu einer Weggabelung unterhalb der Gipfelflanke. Links über steile Geröllfelder empor und die letzten hundert Höhenmeter durch eine mit einem Stahlseil gesicherte Rinne hinauf zum Gipfel der Vorderen Rotspitze, 3035 m.


Die grüne Aussichtsplattform beeindruckt durch ein wunderschönes Panorama zu den Gletschern der Ortlergruppe: ganz nah über den Gamsenferner die Hintere Schranspitze, im Talschluß die Zufallspitzen mit Cevedale und Suldenspitze, Madritsch- und Schöntaufspitze. Als Abstieg wählen wir den äußerst lohnenden Rundweg über die Marteller Hütte. Wir steigen ab bis zur Weggabelung, dann nach links und in mehrmaligem Auf und Ab unterhalb der Gletscherzungen des Veneziakammes (Schranferner, Ultenmarktferner und Hohenferner) sowie an zwei Gletscherseen vorbei (Markierung 37A).


Der letzte Teil des Weges führt über den Gletscherlehrpfad zur Martellerhütte. Hier genießen wir bei Willi, Peter und seinem Team ein wie immer vorzügliches Mittagessen im Antlitz der Zufallspitzen. Nach einem Basilikumsschnapsl wandern wir hinunter zum ehemaligen Wasserschutzdamm und über die Zufallhütte und dem Hotel Paradies zurück zum Auto.

Höhenmeter: 1150 m
Länge: 14 km
Gesamtgehzeit: 2 Stunden im Aufstieg, 3 Stunden im Abstieg
Einkehr: Martellerhütte, Zufallhütte, Gasthäuser am Parkplatz

Kommentare:

Hermann hat gesagt…

Hallo Monika

Tolle Bilder und eine vortreffliche Beschreibung,die du da von dieser Tour hinterlassen hast.

Grüße Hermann

Monika hat gesagt…

danke, Hermann! Schön, dass du immer wieder vorbeischaust!

kostenloser Counter