Donnerstag, 18. Dezember 2014

Sarner Talrundweg, 1200 m

Dezember-Grün: Talrundweg im Sarntal.

Wegkreuz auf dem Sarner Talrundweg
Blick auf die andere Talseite, das Wetterkreuz Wiesporzen
Nach gutem Cappuccino und frisch gepresstem Saft in der Milchbar, wandern wir vom Dorfzentrum in Sarnthein Richtung Norden. Nach den letzten Häusern folgen wir der Beschilderung Talrundweg, markiert mit Nr. 18. Über eine Wiese erreichen wir die Handwerkerzone, spazieren an ihr vorbei und gelangen zum Reitbetrieb Adamhof in Nordheim.

Waldabschnitt von Nordheim nach Astfeld
Unterwegs am Rand der Talfer
In Nordheim kurz nahe der Talfer entlang, vorbei an einem schönen Wegkreuz und leicht ansteigend zum Waldrand. Durch den Wald weiter zum Steinangerlehof. Dahinter geht es kurz über eine Wiese und dann durch den Wald bergab zum Saulegg-Brünnl, einer köstlichen Wasserquelle.

Hofkatze am Steinangerle
Bestes Sarner Wasser, am Saulegg-Brünnl
Von Saulegg spazieren wir den Eingang des Pensertales talaus bis nach Astfeld. An der Kreuzung, bei Kathis Federkielstickerei spazieren wir vorbei und gehen dahinter die steile Zufahrt empor. Am Erasmuskirchlein vorbei und über Wiesen und Wald hinauf zum Wetterkreuz mit Bank am "Wiesporzen".
Bergblick ins Pensertal
Talaus-Blick über Nordheim
Jetzt folgt ein längerer Abschnitt durch den Wald, der in eine offene Höfelandschaft übergeht. Über die Straße steigen wir ab zu Schloss Reineck (auch Reinegg) und nehmen von dort den direkten Weg, rechts vom Schloss steil hinunter ins Dorf Sarnthein, wo sich unsere Rundwanderung schließt.

Höhenmeter: 300 m
Gesamtgehzeit: 2,5 Stunden
Einkehr: Milchbar in Sarnthein, unterwegs keine

Tiefblick auf Sarnthein
Majestätisch, Schloss Reineck

Kommentare:

Monika + Bente hat gesagt…

Eine Tour, die so gar nicht nach Winter aussieht - aber dennoch sehr schön und man möchte mitgelaufen sein.
Feine Bilder - wie immer.

Liebe Grüße - Monika

Monika hat gesagt…

Danke, Monika :-)
In der Talsohle wird es heuer bei uns wohl grüne Weihnachten geben. Der Schnee wird schon noch kommen, liebe Grüße, Monika

kostenloser Counter