Dienstag, 25. März 2014

Tscharser Schnalswaal und Stabener Waalweg

Zwei Waalwege und ein Schloss.

Einer der schönsten Waale Südtirols, der Schnalswaal
Aussichtsbankl vom Waal auf den Vinschgau
In Tschars, zwischen Kastelbell und Staben, beginnt unsere heutige Waalwanderung. Vom Dorf aus folgen wir den Wegweisern "Juval" und "Waalweg" eine schmale Straße hinauf zum Einstieg in den Tscharser Schnalswaal. Nun dem Waal (Weg Nr. 3) folgend. 

Misteln am Baum
Schloss Juval
Wir wandern ostwärts durch das Biotop Sonnenberg, durch einen ausgedörrten Steilhang und zu den Höfen unter Schloss Juval (Sonnenhof und Schlosswirt). Nach einem guten Mittagessen im Schlosswirt gehen wir kurz die Straße bergab und in einer Linkskurve nehmen wir den gepflasterten Alten Schlossweg (Nr. 1).
Einkehr zum Mittagessen 

Der Alte Schlossweg führt uns direkt auf den Stabener Waal. Auf seinem schmalen Begleitweg eben und leicht absteigend durch die Laubbäume, einem kleinen Birkenwald und mit einem weiten Blick in den Vinschgau zum Falzrohr-Hof. Durch die Obstwiesen weiter zum Himmelreich-Hof und der Straße entlang zurück nach Tschars. 

Höhenmeter: 200 m
Gesamtgehzeit: 3 Stunden
Einkehr: Sonnenhof, Schlossbauer, Schlosswirt

Zurück über dem Stabener Waalweg
Tschars im Vinschgau

Kommentare:

Bente hat gesagt…

Eine nette Tour - danke für den Tipp.

Liebe Grüße - Monika mit Bente

C. K. hat gesagt…

Auch wenn ich in den Alpen meist in den höheren Etagen unterwegs bin (die zeit ist ja für mich kurz)haben mir die Vinschgauer Waalwege sehr gut gefallen.
LG, Christiane

Monika hat gesagt…

Die Waalwege sind schon etwas ganz Besonderes und im Frühjahr ein Traum zum Spazieren und Wandern. Liebe Grüße, Monika

kostenloser Counter