Dienstag, 21. Mai 2013

Gaulschlucht bei Lana

Über Hängebrücken und Holzstege in die Gaulschlucht bei Lana.

Wasserfall in der Gaulschlucht
Die Falschauer fließt aus dem Ultental nach Lana
In Lana parken wir nahe der Falschauer-Brücke, Am Gries. Von dort spazieren wir die schön angelegte Promenade dem Falschauer-Bachbett entlang ins äußere Ultental. Die Gaulschlucht ist ein schönes Naturdenkmal, die bereits 1888 von Alois Stauder für Naturliebhaber begehbar gemacht wurde. Der rauschende Bach ist gesäumt von senkrechten Granitwänden und hohen Laubbäumen. Anfangs spazieren wir am Kinderspielplatz vorbei, überqueren eine Brücke und gelangen über den Sportplatz zu einem Haus. Von dort wieder über eine Brücke zum Wasserfall, der zum Durchatmen einlädt.
Die Gaulschlucht bietet schöne Erlebnisse am Wasser
Holzsteg auf dem Weg in die Schlucht
Anschließend durch einen Stollen, über Holzstege, schmale und breite Waldwege sowie einer Hängebrücke zum Ende der Schlucht. Kurz vorher laden unter den schattigen Bäumen Tische und Bänke zur Pause ein. Auf dem Rückweg nehmen wir noch oberhalb des Sportplatzes die Burg Braunsberg mit, die einen schönen Blick in die Gaulschlucht und über Lana bietet.

Höhenmeter: gering
Gesamtgehzeit: 45 Minuten
Einkehr: in Lana

Hängebrücke in der Gaulschlucht
Der Skulpturenweg in der Gaulschlucht

1 Kommentar:

Bente hat gesagt…

Mal ein kurzer Spazierweg - auch schön, besonders wenn er spannend und erlebnisreich ist.
Liebe Grüße - Monika mit dem Bente-Tier

kostenloser Counter