Montag, 13. Mai 2013

Schlernbödelehütte, 1726 m

Von Bad Ratzes über den Geologensteig zur Schlernbödelehütte.

Frühling unter dem Schlernmassiv
Schlernbödelehütte, auch Johann-Santner-Hütte
Vom Dorfzentrum in Seis fahren wir hinauf nach Bad Ratzes, 1212 m. Kurz vor dem Hotel befindet sich der Parkplatz für Tageswanderer. Hier parken wir und gehen am Familienhotel auf Weg Nr. 1 vorbei. Dann überqueren wir den Frötschbach und steigen durch das schluchtartige Tal mit seinen kleinen Wasserfällen empor.

Apfelstrudel auf der Schlernbödelehütte
Die Soldanellen blühen auf der Bergwiese des Schutzhauses
Der Weg, auch als Geologensteig bekannt, führt teils steil durch den schattigen Waldhang hinauf. Das Schutzhaus des Alpenvereins liegt am Fuße des Schlern und ist auch Ausgangspunkt für die Kletterroute auf die Santnerspitze. Heute schweift der Blick bei hausgemachtem Apfelstrudel immer wieder empor zu diesen einzigartigen Dolomitenzacken.

Es blüht am Geologensteig
4 Stationen kennzeichnen den Geologensteig
Die Schlernbödelehütte ist seit diesem Wochenende geöffnet. Am 25. Mai 2013 findet auf der Hütte eine große Eröffnungsfeier mit den neuen Pächtern statt. Die Schlernbödelehütte, die auch Johann-Santner-Hütte heißt, ist ein schöner Zwischenstopp auf dem Weg zum Schlern, aber auch der ideale Feierabend-Wandertipp.

Höhenmeter: 520 m
Gehzeit: 1,5 Stunden im Aufstieg, 1 Stunde im Abstieg
Einkehr: Schlernbödelehütte

Die Schlernbödele-Hütte liegt am Nordosthang des Schlern
Schlernbödele, eine Hütte des Alpenverein Südtirol

Kommentare:

flowerywallpaper hat gesagt…

Schön, das Bild mit dem Kirschblütenzweig. Grüße aus dem noch kalten Pinzgau. Ernestus

Monika hat gesagt…

Danke, Ernestus. Es blühte eine ganze Allee :)

Bei uns soll morgen auch das Wetter umschlagen, 20 bis 80 mm Regen werden erwartet.

Liebe Grüße aus dem Süden, Monika

kostenloser Counter