Samstag, 20. November 2010

Von Kardaun nach Steinegg

Stiller Weg mit vielfältigen Eindrücken und schönen Ausblicken.



Mit jedem Schritt dem Winter entgegen. So wandern wir vom Ottenkeller in Kardaun kurz den Radweg Richtung Brixen entlang und biegen beim Puntnof-Hof rechts ab. Die Bäume haben ihre Blätter schon fast zur Gänze verloren. 
Stets der Markierung 2 folgend mittelsteil auf dem Alten Steinegger Weg durch den spätherbstlichen Buschwald hinauf zum Mortnerkufel und dem Ebenhof. Mit Blick zum winterweißen Schlern queren wir die Hänge, durch Wald und Wiesen bis nach Obersteinegg. Bequem mit dem Bus zurück nach Kardaun.

Höhenmeter: 750 m
Länge: 7 km
Gehzeit: 2 Stunden
Einkehr: unterwegs keine


Kommentare:

Täglich Freude am Kochen hat gesagt…

Hallo Monika,

wir sind früher sehr viel gewandert. Auch mit den Kindern. Sie waren schon mit 5 und 8 Jahren das erste mal auf dem Hasenörl. Alles allein gegangen. Seit wir vor 6 Jahren ein Grundstück am Gardasee gekauft haben, geht es das Wochenende fast immer nur dort hin. Das Wandern fehlt uns schon. Wir wandern im Winter fast jedes Wochenende, ohne Kinder, da sie snowboarden. Deine Anregungen werde ich mir gut merken, denn sie sind immer praktisch.
Lg Magdi

Monika hat gesagt…

Liebe Magdi, mit 5 und 8 auf dem Hasenohr zu stehen ist bestimmt eine bleibende Kindheitserinnerung.

Ein Stück Gardasee klingt verlockend. Dort kann man auch so viel draußen unternehmen... die Klettersteige mit Blick auf den See sind Highlights. Schönen Tag wünsch ich dir, lg Monika

kostenloser Counter