Sonntag, 18. Juli 2010

Zufrittspitze, 3439 m

Hochalpine Bergtour im Ultental, auf die aussichtsreiche Zufrittspitze.


Vom Parkplatz am Weißbrunnsee folgen wir der Markierung 140 taleinwärts durch einen lichten Wald. Vorbei an einem Brunnen mit frischem Quellwasser und weiter empor zur großen Staumauer, oberhalb derer die Höchsterhütte am Grünsee, 2570 m, steht. Am Grünsee das Tal entlang und dann rechts (Hinweisschilder) auf Steig 140 über Blockwerk, Schneefelder und Geröll hinauf zum vergletscherten Jöchl auf der Marteller Seite.


Von dort über den felsigen, steilen Gipfelaufbau der Zufrittspitze in kurzer Kletterei (Fixseil vorhanden) empor zum aussichtsreichen Gipfel. Wolkenverhangene Sicht zur Ortlergruppe und hinüber in die Brenta.
Abstieg auf dem Anstiegsweg mit nettem Ausklang, Dank Paula und Johanna, im Hotel Arnstein in St. Gertraud.

Höhenmeter: 1560 m
Länge: 14 km
Gehzeiten: 3,5 Stunden im Aufstieg, 2,5 Stunden im Abstieg
Einkehr: Knödelmoidel, Weißbrunnalm, Höchsterhütte

Kommentare:

Hermann hat gesagt…

Hallo Monika
Scheint über das Ultental eine interessante Tour zu sein.
Wir haben den Gipfel vor ein paar Wochen mit Zustieg über das Martelltal bestiegen.
Ist etwas heikel,da der Felsgrat oberhalb des Zufrittferners sehr brüchig ist.
Sonst ist diese Tour bei schönem Wetter phantastisch.

Du warst diese Saison ja wieder sehr fleißig !

Grüße nach Südtirol
Hermann

Monika hat gesagt…

hallo Hermann,
die Zufrittspitze habe ich auch in sehr guter Erinnerung. Das Ultental mag ich sehr, es zieht uns daher immer wieder dort hin. Hintermartell ist aber auch sehr lohnend. Habe mir auch deinen Anstieg über die Seen und den Gletscher angesehen. Kategorie: Traum-Tour!

Ja, der Sommer war sehr schön! Ich freue mich schon auf einen bunten Herbst. Pläne haben wir ausreichend...

Liebe Grüße, und auch dir schöne Spätsommertage in den Bergen, Monika

kostenloser Counter