Sonntag, 28. März 2010

Frühlingsferrata: Fennberg-Klettersteig, 1047 m



Der Fennberg-Klettersteig ist eine ideale Ferrata im Frühling. Um 9.00 Uhr treffen wir uns mit Gabi und Lars in Margreid und stellen ein Auto dort ab. Gemeinsam fahren wir weiter gen Süden und parken auf der Hauptstraße rechts bei der Wegmarkierung. Nun geht es den sonnigen Steilhang empor. Auf einem schmalen Steig wandern wir hinauf zum Einstieg in den Kamin. Senkrecht hoch (Schlüsselstelle) und anschließend mit schönen Tiefblicken auf das Etschtal über Eisenbügel und drei Leitern weiter. Im mittleren Teil der Route geht der Klettersteig in eine Wald-Wanderung über. Bald erreichen wir wieder Felsen und queren einen gelben Überhang. Dann gut gesichert hinauf zum Gipfelbuch. Durch Wald, vorbei an Höfen erreichen wir Fennberg und den Plattenhof. Steiler Abstieg durch die Fenner Schlucht und das Höllental (guter Wanderweg).

Mit dabei: Gabi, Lars, Hannes und Monika
Schwierigkeit: leicht, gut gesichert, teils abgegriffener Stein
Höhenmeter: 890 m
Gesamtgehzeit: 5 Stunden


Kommentare:

Dietmar hat gesagt…

Ja den Fennberger Klettersteig würde ich auch gerne mal wieder gehen. Vielleicht dann ohne unfreiwilliger Übernachtung über den Felsen von Magreid mit anschließender Veröffentlichung im Traminer Faschingsblatt Übernachtung am Fennberg.

Monika hat gesagt…

Hallo Dietmar,
ja, der Fennberg Klettersteig ist ein alljährlicher Klassiker - immer wieder schön zu gehen und mit Übernachtung auf den Knottn bestimmt ein unvergessliches Erlebnis...

kostenloser Counter