Sonntag, 31. August 2008

Puezkofel und Östliche Puezspitze, 2913 m




























Zwei-Gipfelbergtour in den Dolomiten mit grandioser Rundwanderung über das Langental.

Von Wolkenstein zum Parkplatz am Beginn des Langentals. Der Markierung 4 folgend durch das von Felswänden umschlossene, unberührte Langental. Vorbei an der Silvesterkapelle, einer Almhütte, einem Kreuz mit Bank bis fast zum Talschluss. Von dort mäßig steil hinauf zur Puezhütte, 2475 m. Unser erstes Ziel, der Puezkofel und Hausberg der Puezhütte ist nun in Sicht. Von der Hütte westwärts, kurz den Grat entlang, um den Kofel in eine Mulde. Von dort rechts über den Bergrücken unschwierig hinauf zum Kreuz des Puezkofel, 2723 m. Bei einer kurzen Mittagspause genießen wir den Blick auf die umliegenden Dolomitenberge und die Östliche Puezspitze. Wir entschließen uns wieder in die Mulde abzusteigen und zur Krönung westwärts über einen schmalen Steig auf die Östliche Puezspitze, 2913 m aufzusteigen. Einzigartiges Panorama auf die nahen Geislerspitzen, den Langkofel, die Sella, den Sassongher, den Puez- und Peitlerkofel. Abstieg bis zur Puezhütte auf dem Anstiegsweg. Von dort folgen wir dem nahezu ebenen Dolomiten-Höhenweg Nr. 2 bis zum Crespeinasee, 2374 m, auf das Crespeinajoch, 2528 m, und in langer Talwanderung durch das Chedultal zurück ins Langental.

Fazit: Lange, aber äußerst lohnende Dolomitenwanderung.

Einkehr: Puezhütte
Höhenmeter: 1500 m (inkl. Gegenanstieg)
Gesamtgehzeit: gut 8 Stunden

1 Kommentar:

Michael hat gesagt…

Hallo!
Tolles Tourenbuch, was soll man anderes sagen und eine Liebeserklärung an Südtirol. Südtirol ist ja auch ein Traum, besonders seine Bergwelt und die Landschaft.

kostenloser Counter