Samstag, 9. Januar 2021

Skitour Geislerumrundung: Kreuzjoch, Roascharte, Mittagsscharte

Dolomiten-Traum im Pulverparadies: rund um die Geisler mit den Skiern.


Wir starten im hintersten Villnößtal bei kalten -15 Grad in Zans, 1685 m. Über den Forstweg Nr. 36 und dann 35a zur Tschantschenon-Alm, 1928 m (unbewirtschaftet). Über sanfte Hänge und sich leicht links haltend geht es immer steiler werdend hinauf zum Kreuzjoch, 2293 m. Hier fellen wir ab und über feinsten Pulver geht es sich rechts haltend hinunter in einen Boden auf ca. 2000 m. Zum nächstes Ziel geht es zunächst leicht ansteigend und dann immer steiler werdend in die Roascharte, 2617 m. 



Nach einer kurzen Rast geht es über schöne südseitige Pulverhänge und einer Abfahrt von 500 Höhenmetern durch das Forces de Sieles bis auf eine Höhe von ca. 2100 m. Wir fellen nun ein drittes Mal auf und spitzen die Mittagsscharte empor, 2597 m. Über die Nordrinne, ein anfangs schmales Kar, das immer breiter wird endlos im Pulverrausch hinunter bis wir auf den Forstweg Nr. 28 treffen. Diesem weiter bergab bis zum Parkplatz Ranui, 1370 m, wo wir morgens das zweite Auto geparkt haben. 

Höhenmeter: 1700 m 
Einkehr: unterwegs keine, am Ausgangspunkt die Zanser-Alm und am Ende die Waldschenke in Ranui
Gesamtzeit inkl. Pausen: 6,5 Stunden

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Älgen-Sultan

super!

Daniela hat gesagt…

was für eine schön tour, ich habe schöne erinnerungen an ein sehr gutes essen auf der Kaserill Alm da oben

Monika hat gesagt…

Ohh ja Daniela, die Kaserill-Alm ist ein schönes Plätzchen :-) da sind wir auch gern!

Deichjodler hat gesagt…

Wow, das schaut ja toll aus! Ich freue mich schon darauf, auch wieder nach Südtirol zu können. Die Dolomiten sind einfach einmalig schön.

kostenloser Counter