Montag, 9. November 2015

Moschwaldalm, 1750 m

Von Falzeben durch den herbstlichen Wald zur Moschwaldalm.

Blick nach Süden zum Mendelkamm
Texelgruppe: Lodner, Hohe Weisse und Hohe Wilde
Von der Talstation der Umlaufbahn Meran 2000 in Falzeben bei Hafling spazieren wir den breiten Waldweg Nr. 51 entlang. Anfangs leicht absteigend, vorbei an drei Holzbrunnen und weiter zur Brücke über den Sinichbach. Nun leicht ansteigend dem Bach entlang und dann rechts steil über den steinigen Weg weiter.

Moschwaldalm
Die Freiheit zwischen den Lärchen gefunden
Nachdem wir die Holzbank erreicht haben, geht es die letzten Minuten eben durch den Lärchenwald hinüber zur Moschwaldalm. Die Alm liegt aussichtsreich in einer Waldlichtung. Nach einer gemütlichen Rast in der Sonne kehren wir auf dem Anstiegsweg wieder zurück nach Falzeben.

Höhenmeter: 250 m
Gehzeit: jeweils 1 Stunde im Hin- und Rückweg
Einkehr: in Falzeben und die Moschwaldalm

Lärchenwald kurz vor der Alm
Almwiese Moschwald mit Blick zum Ifinger

Kommentare:

Guenter F. hat gesagt…

Schöne Fotos bringt Ihr mit von Eurer Tour. Die Schneefallgrenze scheint immer noch ziemlich weit oben zu sein. Da könnte es mich schon reizen noch auf ein paar Wandertage nach Südtirol zu kommen.
Liebe Grüße,
Günter

Monika hat gesagt…

Ja, Günter der Schnee ist weit oben. Momentan sind Wandertage bei uns in Südtirol mehr als traumhaft. Ein Tag milder als der andere. Am Wochenende soll es etwas kühler werden, aber sonnig bleiben :-)

Olaf hat gesagt…

Wow das sieht echt wunderschön aus!
Ich freue mich schon auf meinen Herbsturlaub in meinen Ferienwohnungen Südtirol.

Liebe Grüße Olaf

kostenloser Counter