Dienstag, 6. Mai 2014

Großglockner, 3798 m

Skitour auf Österreichs höchsten Gipfel.

Schneebedeckt der Kleinglockner, hinten Großglockner
Morgendlicher Aufstieg über das Ködnitzkees
Nach einem guten Frühstück in der Bergheimat in Kals am Großglockner fahren wir über die Kalser Glocknerstraße mit dem Auto bis zum Lucknerhaus, 1920 m. Mit Stirnlampe und geschulterten Skiern gehen wir über den Fahrweg zur Lucknerhütte, 2241 m.

Blick zurück über das Ködnitzkees
Ködnitzkees-Flanke, Glocknerleitl und Kleinglockner
Hier steigen wir auf die Skier um und gehen das Ködnitztal weiter talein, halten uns orografisch rechts, und gelangen über eine Steilstufe in eine Mulde (Viehböden, ca. 2600 m.) Rechts haltend mäßig steil empor ins Ködnitzkees. Über den Gletscher zunächst flach, danach rechts steiler empor bis unter den Felsgrat, der zur Adlersruhe führt.

Oberer Mürztaler Klettersteig
Dachausblick: Erzherzog-Johann-Hütte 
Wir wechseln auf die Steigeisen und klettern mit geschulterten Skiern über den Oberen Mürztaler Klettersteig zur Erzherzog-Johann-Hütte (Adlersruhe), 3454 m. Nun leicht ansteigend über den "Bahnhof" hinüber zum Glocknerleitl und über dieses weiterhin mit den Steigeisen steil empor zum Grat.
Aufstieg über das Glocknerleitl
Steiler Aufstieg zum Kleinglockner
Die Ski lassen wir hier zurück und steigen gut sichtlich neben den Eisenstangen hinauf zum Kleinglockner, 3770 m. Vom Kleinglockner steigen wir ca. 10 Höhenmeter (Drahtseil vorhanden) in die Glocknerscharte und von dieser ausgesetzt die letzten 50 Höhenmeter hinauf zum Großglockner-Gipfel, 3798 m.
Abstieg in die Glockenscharte
Rückblick zum Kleinglockner
Nach einer grandiosen Gipfelrast und Bergen, soweit das Auge reicht, kehren wir auf dem Anstiegsweg zurück zum Skidepot. Mit den Skiern fahren wir bergab zum "Bahnhof" und wählen dann aufgrund der sicheren Verhältnisse eine Variante.

Höchste Spitze Österreichs: Großglockner
Rechts unser Aufstiegstal, das Ködnitztal
Wir queren vom "Bahnhof" steil in die Flanke des Ködnitzkees ein. Im flacheren Gletscherbecken wedeln wir über feinsten Firn hinunter bis zur Lucknerhütte, 2241 m. Von hier wieder mit geschulterten Skiern bergab zum Lucknerhaus.

Höhenmeter: 1880 m
Gehzeit: 5 Stunden im Aufstieg
Einkehr: unterwegs keine
Abstieg vom Kleinglockner, hinten Großglockner-Spitze
Einfahrt in die Ködnitzkees-Flanke

Kommentare:

Webril hat gesagt…

Ach ja, das erinnert mich an unsere Großglockner-Tour vor nun schon fast 3 Jahren. Allerdings im Sommer und ohne Skier.
Tolle Bilder, vielen Dank dafür!
Liebe Grüße
Webril

Anonym hat gesagt…

...bravo hannes & co.!
tolle tour!

Älgen-Sultan
N62 52.447 E12 44.814

Hannes hat gesagt…

Die Großglockner-Besteigung ist ein unvergessliches Erlebnis, toll, dass du es auch geschafft hast, Webril!

Danke :-), Älgen-Sultan!

Sebi hat gesagt…

Das mit Abstand schönste Skigebiet ist das Gitschberg Jochtal ist, So wünderschön da! LG

kostenloser Counter