Sonntag, 20. Februar 2011

Rötenspitze, 2875 m

Lange Schneeschuhwanderung und Skitour im Passeiertal.

Anstieg durch das schöne Faltmartal 
Schöne Sonnenspiele auf dem Weg zur Rötenspitze
7.30 Uhr treffen wir uns in Terlan und fahren gemeinsam ins Passeiertal bis kurz vor Pfelders. Beim Gasthof Bergkristall parken wir und beginnen unsere heutige Schneeschuhwanderung und Skitour. Wir folgen der Forststraße durch den Wald und gelangen ins Faltmartal. An dessen Beginn steht die stattliche Faltmaralm, 1732 m. Links des Baches weiter talein bis wir links ausholend mehrere Steilstufen überwinden.

Über den steilen Gipfelhang zur Rötenspitze
Inschrift am neu errichteten Gipfel-Biwak 
Durch flacheres Gelände erreichen wir einen Sattel. Von dort links in Spitzkehren empor zum neuen Biwak der Rötenspitze. Auch heute begleitet uns die Sonne bis zum Gipfel, obwohl es rund herum bereits zugezogen hatte. Abstieg und Abfahrt auf dem langen Anstiegsweg. Dank des Nordhanges und des windgeschützten Anstiegs gibt es derzeit vom Gipfel bis ins Tal hervorragenden Pulverschnee.

Höhenmeter: 1350 m
Gehzeit: 4 Stunden im Aufstieg
Länge: 14 km
Einkehr: Gasthof Bergkristall am Ausgangspunkt, unterwegs keine

Die Sefiarspitze begleitet uns auf dem Weg zum Rötenspitz 
Verlockend schöne Abfahrt ins Pfelderer Tal

Kommentare:

mein Ideentopf hat gesagt…

Ich liebe das Faltmartal und die Alm; zur Spitze habe ich es noch nie geschafft, aber das Tal ist immer wieder bezaubernd. LG Siglinde

Anonym hat gesagt…

...spitze diese "Röten..."!
Älgen-Sultan

kostenloser Counter