Samstag, 5. Juni 2010

Hochalmspitze, 2542 m

Lange, aber wunderschöne Bergtour in das versteckte Paradies der Pragser Dolomiten.


Vom Pragser Wildsee, der malerisch am Nordfuß des Seekofels liegt, wandern wir westseitig das Seeufer entlang und dann ins leicht ansteigende Grünwaldtal. An blühenden Wiesen und der Grünwaldalm vorbei, stetig an Höhe gewinnend erreichen wir die einsamen Hochalpenhütten, 2114 m – Ücia dal Famei de Fojedöra, die wohl schönste Alm Südtirols.


Nach einer schönen Rast in der Sonne wandern wir weiter zur Lapedurscharte mit Blick auf den Piz da Peres und weiter zur Flatschkofel-Scharte, 2223 m. Unser erstes Gipfelziel, den Maurerkopf, 2567 m, erreichen wir weglos und folgen von dort dem schmalen Steig, den Kamm entlang, hinüber zur Hochalmspitze, auch Hochalpenkopf, 2542 m. Die Aussicht am Gipfelkreuz ist überwältigend schön – besonders wenn man dort alleine steht.

Der Abstieg erfolgt über steinige Wiesen hinunter in den Pragser Furkel und durch eine steile Rinne weiter bergab zur Kaserhütte, 1937 m. Zum Schluß gemütlich durch den Wald zurück zum Pragser Wildsee.

Höhenmeter: 1200 m
Gesamtgehzeit: 7 Stunden
Länge: 15 km
Einkehr: Grünwaldalm, Hochalm

Kommentare:

magdalena hat gesagt…

hallo moni!
die tour schaut auch wirklich toll aus.
liebe grüße und bis bald

Monika hat gesagt…

hallo magdalena,
ja, das ist schon ein echter Geheimtipp. Einmal im Jahr ist die Hochalm ein Muss. Sie ist ein ganz besonderes Plätzchen :-).

Anonym hat gesagt…

... super !

Älgen-Sultan

kostenloser Counter