Samstag, 28. November 2009

Planeiler Gipfelrunde, 2591 m











































Schöne Spätherbstwanderung auf eine der aussichtsreichsten Berggipfel des oberen Vinschgaus: Spitzige Lun, Niederjöchl (Tartscher Kreuz) und Hohes Joch, 2591 m.

Es ist fast 9.00 Uhr als wir von Mals ins Planeiltal abbiegen. Vor dem kleinen Haufendorf Planeil parken wir und durchqueren das Bergdörfchen, das gerade mal 230 Einwohner zählt. Hinter dem Dorf führt ein Wirtschaftsweg bis ins Talende. Bald verlassen wir den Forstweg und biegen rechts ab, auf Weg bzw. Steig 12a durch schöne Waldhänge steil hinauf zum Gipfel der Spitzigen Lun, 2324 m. Wir rasten mit einem Rudel Gämsen in aller Ruhe und genießen die Aussicht: im Norden schimmert der Reschensee und der Haidersee, im Süden ragen Ortler und Königsspitze in den Himmel und zu Füßen liegt Mals und Glurns. Wir wandern in ebener Hangquerung auf Steig 15 weiter zum Niederjöchl-Gipfelkreuz und steiler hinauf auf das Hohe Joch, 2591 m. Das Hohe Joch, dessen Gipfel eine Steinpyramide ziert, liegt aussichtsreich am Kamm zwischen Planeiler- und Matschertal. Wegloser Abstieg über den Nordwesthang des Hohen Jochs zur Orgleshütte und weiter nach Planeil.

Höhenmeter: 1018 m
Gesamtgehzeit: 5 Stunden
Einkehr: keine














Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika
Wollte dir schon lange mal einen Kommentar zukommen lassen.Ich finde Eure Aktivitäten echt klasse.
Da ich ein absoluter Südtirol Fan bin,finde ich natürlich auch die eine oder andere Anregung aus Euren Tourenberichten.
Vielen Dank nochmals für deinen schönen Kommentar auf meiner Homepage.Freue mich immer wenn ich eine Nachricht erhalte.
Viele Grüße und weiterhin schöne erfolgreiche Touren.
Hermann (www.mountaingoat58.net)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika
Danke ebenfalls für deinen Besuch.
Es ist schon schön,wenn man so ein schönes Hobby (Leidenschaft)hat,und dies auch umsetzen kann.Wir sind jedes Jahr 2-3 mal im schönen Südtirol,und probieren immer wieder Neue Touren.Eine der schönsten,die wir heuer gemacht haben,war die zur Verdinser Plattenspitze,und zur Hochplattspitze in den Sarntaler Alpen.(Ein Traum von einer Tour,die ich Euch sehr empfehlen möchte)Ich habe ein paar Bilder auf meiner Seite.
Werde mich nun öfters bei dir melden,und deine Seite mit den schönen Bildern regelmäßig anschauen.
Gruß Hermann

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika
Wir waren tatsächlich schon einmal beim Zmailerhof,vor ungefähr 5-6 Jahren.Leider haben wir damals keine Knödel gegessen.Vielleicht kannst du mir ja einmal ein gutes digitales Bild von den Brennesselknödel zukommen lassen,damit ich das in meiner Sammlung aufnehmen kann.
Übrigens alle Achtung,vor der Vielzahl der 3000 er,die Ihr schon gemacht habt,da muß ich mich ganz schön ran halten.
Leider sind bei uns in den benachbarten Allgäuer Alpen die höchsten um die 2650 mtr.und wegen 2 Tagen lohnt sich daher eine Anfahrt nach Südtirol am Wochenende auch nicht,da einfach zu viel Zeit auf der Strecke bleibt.Wobei die Allgäuer Alpen auch sehr schön sind,und an die 600 Gipfel und Erhebungen beinhalten.
Die Tour zur Sefiarspitze werde ich mir auf jeden Fall vormerken,obwohl wir für den Juli 2010 einen 14 tägigen Urlaub im Oberen Vinschgau geplant haben.Doch soweit meine Informationen stimmen,kann man im Matscher Tal und Planeil Tal viele schöne Touren gehen?(3000er) Wir haben am 13.10.09 die Tour zur Spitzigen Lun,zum Niederjoch und anschließend zum Stoanmandl gemacht.Hat uns trotz des Wintereinbruches (Sehr kalt mit Schnee)landschaftlich gut gefallen,und anmiert zu höherem.
Für heute habe ich genug geschrieben.

Gruß Hermann

kostenloser Counter